Viele alte Steine | Rom Teil 2


Oooohhh, man kann ja mit zerschundenen Füßen
sowas von gehbehindert sein!!!
Was war ich froh, daß ich im Vorwege schon das Touribus-Ticket erstanden hatte
und wir einfach nur noch einzusteigen brauchten...

Stadtrundfahrt in Rom

Den zweiten Tag in Rom verbrachten wir zu einem großen Teil fahrend.
:-D

Gerade wenn man wenig Zeit zur Verfügung hat,
ist es super wenn man Tickets für die Sehenswürdigkeiten online kauft.
Die Schlangen an den Kassen sind einfach unfaßbar!
Schonmal im Vergnügungspark zwei Stunden auf Einlaß in die neue Achterbahn gewartet?
So ist das da an allen Ecken...

Natürlich lassen sich die Anbieter die Skip-the-line-Tickets gut bezahlen,
aber das war es uns auf alle Fälle wert.

Stadtrundfahrt im Bus

Ich liebe Stadtrundfahrten!
Von oben aus dem Bus hat man eine gute Sicht,
alle Highlights sind bequem zu erreichen
und die Insassen der Busse sind auch oft seht unterhaltsam...
*läster*

Als erstes sind wir die ganze Runde einmal abgefahren.
Der Besuch im Colosseum war für den frühen Nachmittag geplant
und entsprechend hatten wir alle Zeit der Welt.

Nachdem wir den Überblick hatten,
haben wir es gewagt nochmal ein Stück zu laufen -
ich war zugegebenermaßen etwas langsamer unterwegs als sonst.
;-)

Wenn ich den treffe, der diese Dekubituspflaster erfunden hat,
dem schenk ich ein Eis!
 

Statue in Rom

An der Statue mit der zwillingssäugenden Wölfin
wäre ich auch in meinem Schneckentempo ohne den Lieblingsgatten vorbei gelaufen.
Das Motiv kennt man ja vom Geschichtsbuch -
da war aber nie ein Maßstab dran!!
Was war ich enttäuscht über das bißchen Bronze...
*lach*

Ein erster Blick ins Forum Romanum hat mich dann aber entschädigt:

Alte Steine in Rom

Alte Steine machen mich ja sowas von an!

Und dann das:

il Colosseo

*hyperventilier*

DAS nenne ich mal ein Stadion!

Sehenswürdigkeit in Rom

Die Idee von "Brot und Spiele" funktioniert ja immernoch gut
auch wenn es heute Fußball und DSDS heißt.
Das Volk wird beschäftigt, wärend die Staatsgeschäfte erledigt werden -
ein Prinzip das sich schon mehrfach bewährte.

Colosseum

Sogar die Bauart der Stadien hat sich bis heute
nicht nennenswert verändert.
Aber ob der Volkspark in 2000 Jahren eine Sehenswürdigkeit ist?
;-)

Colosseo

Die Vorstellung finde ich lustig.
Wir finden Gladiatoren befremdlich?
Wer weiß was man irgendwann über Männer sagen wird,
die einem Ball nachlaufen und nach vollbrachter Tat halbnackt über den Rasen tanzen?

Sightseeing in Rom

Nachdem wir in alle frei zugänglichen Ecken des Colosseums gekrochen waren
und ich gefühlt eine Million Fotos geschossen hatte,
sind wir zur nächsten Bushaltestelle gewandert
um uns nochmal auf die andere Seite der Stadt bringen zu lassen.

Die Hundewiese da ist übrigens das, was vom Circus Maximus über ist.
Die antike Rennbahn ist heute ein Freizeitareal.

Placa di Spagna

In der Abendsonne sitzend haben wir zum Abschluß des Tages
in einer Schickimicki-Bar an der Spanischen Treppe einen Drink genommen.
Das Ausguck war toll, das Lokal nicht zu empfehlen -
offensichtlich hat man kein Problem mit Touristen im Allgemeinen,
aber mit Leuten, die nicht nach Geld aussehen... 

Sorry, aber nach zwei Tagen Gewaltmarsch bin ich leider nicht mehr nur schön.
;-)

***

Auch am nächsten Tag haben wir den Bus genutzt.
Diverser temporärer Straßensperrungen wegen vatikanischer Großveranstaltungen,
Sportevents und TTIP-Demos war es zu verdanken,
daß wir auf jeder Tour eine andere Strecke gefahren sind!
Das war ganz großartig.

Das Forum Romanum stand noch auf der to-do-Liste -
Muddis persönliches Highlight zum Schluß.

Forum Romanum

Von hier aus hatten wir noch einmal einen tollen Blick auf das Colosseum.
(Und nochmal eine Million Fotos...)

Tempel der Julia

Gerne hätte ich allein für diesen Ort einen ganzen Tag Zeit gehabt.
Einfach nur um dort zu sein.
Findet eigentlich noch jemand hier die Idee reizvoll
seine Stulle auf historischem Stein sitzend zu verzehren
ohne noch Weiteres vor zu haben?

Säule im Forum Romanum

Bevor wir uns auf den Weg zum Flughafen begeben mußten,
denn leider sind solche Wochenenden ja viel zu schnell vorbei!,
sind wir nochmal in Richtung Trevi aufgebrochen,
denn wir hatten dort in der Nähe ein kleines Lokal gefunden,
zu dem wir unbedingt nochmal hin wollten.

Sich an dem Tag den Weg durch die Menschenmassen am Brunnen zu bahnen
hätte eigentlich eine Nahkampfausbildung vorausgesetzt...

Gut, daß die Fotos davon schon im Kasten waren!
Blick auf die Wasserfläche nicht möglich!
:-D

lila Fahrrad

Schaufenster in Rom

So ein Outfit hätte dem Mickykind als Souvenir gefallen...
;-)

Deko in einem Restaurant in Rom

Vom Gefühl her sollte zu diesem Bericht an dieser Stelle
irgendeine Form von Fazit kommen, oder?
Gibt es aber nicht - fahrt einfach selbst mal hin!
:-D

Die Urlaubsfotos sind mittlerweile in ein Album gewandert.
Aber dazu dann beim nächsten Mal mehr.


 

Kommentare:

  1. Hallo Mel,
    du kannst wunderbar erzählen - ich fühle mich als hätte ich die Tour in deinem Rucksack mitgemacht...
    Wunderbare Fotos!
    LG in der Hoffnung das deine Füße schon wieder geheilt sind
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach daher die Plattfüße!! *lach*
      Nein, alles gut - nichts was drei Tage ohne Schuhwerk zu Hause nicht wieder geheilt hätten. :-)
      GLG!!

      Löschen
  2. Ein toller Bericht, der viele schöne Erinnerungen zurückgerufen hat - an die beiden Reisen nach Rom mit Mann und später mit Tochter, aber ich könnte schon wieder hin - an die wundgelaufenen Füße in Paris, aber auch diese Reise mit Tochter war klasse.
    Danke
    Wilma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Reisen sind echt was Tolles! Aber solange ich mit meiner Nachbereitung noch nicht fertig bin (hier liegen noch gefühlt tausend Barcelonabilder) wird auch nix Neues geplant. :-D
      Wobei... Paris...
      GLG!!

      Löschen
  3. Oh ja, mitten in Ruinen einfach nur die Seele und natürlich auch die geschundenen Füße) baumeln lassen! C'est la vie. :D
    Ich bin berüchtigt dafür, römische Ruinen zu fotografieren, die Familie winkt mittlerweile nur noch ab... Seit ich mein Travel Journaling im PL-Format mit ergänzenden Skizzen und Aquarellen mache, werden aber dann doch gerne wieder die Fotos geguckt. Macht ja auch einen Unterschied, ob man nur die Highlights im Album präsentiert bekommt oder gefühlte 300 Bilder aus dem gleichen Blickwinkel auf'm Laptop.

    Und da ich das erste Mal hier kommentiere, möchte ich mich auch gleich für die wunderbaren Inspirationen und Anleitungen bedanken. Mein erstes Minialbum ist auch schon fertig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sieht es aus. Unsere Alben - große und kleine gleichermaßen - sind überall im Haus verteilt, so daß man sich immer mal eins greifen kann zum drin Herumblättern.
      Wenn Du alte Steine magst, warst Du schonmal in Budapest? Die Ruinen von Aquincum am Stadtrand sind sooooooo toll! *träum*
      GLG!!

      Löschen
    2. Wir sind ja sowas von frankophil (mein Ziel ist es, irgendwann mal jedes Festlands-Department in Frankreich besucht zu haben), da bleibt für andere Urlaube nicht so viel Zeit. Kürzere verbringen wir am liebsten irgendwo in Deutschland, weil wir immer noch nicht alles gesehen haben, was wir in der Heimat sehen wollen. Dafür treiben wir uns auch viel zu oft im Norden rum (Heimatstandort ist das Münsterland). Alles andere inkl. Rom und die Bucht von Neapel muss noch ein paar Jahre warten. :D

      Löschen
  4. Hallo Mel, ein sehr schöner Bericht.

    Ich war bisher einmal für ein langes Wochenende mit meinem Lebensgefährten in Rom. Irgendwann einmal fahren wir noch einmal hin. Zwei volle Tage sind für diese Stadt einfach zu wenig.
    Hängengeblieben ist aber auf jeden Fall der Kommentar am Forum Romanum: "alles kaputt hier, und dann lassen die das auch noch so liegen... Tz, die könnten auch mal aufräumen die Römer" ;) :)

    Liebe Grüße und mach weiter so :)

    AntwortenLöschen

Schön, daß Du da bist!