Vom Umgang mit Arschlöchern


Hach, es ist mal wieder soweit.
Mutter Hoch hat das Bedürfnis
Euch an ihrem Leben teilhaben zu lassen -
primär nicht um Euch zu unterhalten,
sondern um nicht gleich zu platzen.
Also wehe wenn einer lacht!!

Nachdem ich nun kurz darüber nachgedacht habe,
Euch das großartige Telefonat zu zitieren,
das ich vor einer halben Stunde führen durfte,
bin ich nun nach drei schnellen Kaffee 
zu dem Schluß gekommen,
daß ich das gar nicht möchte.
Nur soviel, es hat mit den Eltern
gewisser Partysprenger von neulich zu tun...
;-)

Daß die Welt voll ist von Schwachköpfen
läßt sich leider nicht so ohne weiteres ändern,
schießen darf man ja nicht.
Hilft also nur sich Strategien zurecht zu legen,
wie man mit solchen Personen
und den durch sie aufgezwungenen Situationen umgeht.
(Alternativ wäre natürlich Auswandern möglich -
allerdings kann ich mir derzeit keine einsame Insel leisten
die meinen Ansprüchen genügen würde?)

Um sich also auf unliebsame Begegnungen vorzubereiten
ist es sinnvoll sich über sein Gegenüber im Klaren zu sein.
Dafür unterscheide ich verschiedene Typen.

Typ 1:

Das Doofchen.
Leicht zu erkennen an gelebter Naivität
ist das Doofchen nur deshalb so nervig,
weil es das Alter des komm-her-ich-erklär-es-Dir
nunmal schon lange überschritten hat.
Mit einfach gebildeten Sätzen aus wenigen Worten
kann man fast mit ihnen kommunizieren.
Diese Menschen stehlen einem zwar die Zeit,
sind aber im Allgemeinen leicht zu lenken
und erfordern nur ein wenig Geduld.
Nach der Einnahme von etwas Valium
kann man die Doofchen ganz gut ertragen.

Typ 2:

Künstlich verblödete Opfer der Multimedia-Gesellschaft.
Tragisch bei diesen Menschen
ist das gelegentliche Durscheinen
eines gewissen geistigen Potentials -
zumindest bis die nächste Staffel Dschungel-Y-Promis anläuft.
Der Typ 2 hat seine Bildung aus dem Fernsehen
und kann problemlos via Handy und Internet
noch zwei andere Konversationen betreiben
während er Dich mit Dünnsinn vollabert.
Glaubt er zumindest.
Da hilft nur Schultern zucken -
aufregen lohnt nicht.

Typ 3:

Der wahrnehmungsresistente Idealist von anderen Stern
zeichnet sich durch eine unglaubliche theoretische Erfahrung aus.
Mit der Praxis hat er es nicht so.
Seinen eigenen Augen traut er nicht,
denn wenn es irgendwo geschrieben steht
MUSS es schließlich wahr sein.
Typ 3 weiß alles über pädagogisch wertvolle Erziehung,
kennt Heilmittel für jede Krankeit
und leugnet standhaft die Existenz von Individualität.
Vermutlich halten diese Personen sich für besonders großzügig,
weil sie Dir erlauben sich in Ihrer Nähe aufzuhalten.
Zumindest bis Du ihnen andeutest,
daß Du sie für ziemlich dämlich hältst...
Wenn diese Menschen auf dem Kreuzzug sind
um Erleuchtung in die Welt zu tragen
hilft einfach nur Laufen.

Typ 4:

Der Intolerante.
Eigentlich eine Untergruppe von Typ 3
ist diese Form des Arschlochs schon schwerer zu ertragen,
denn er ist nur behämmert und meint es nicht mal gut.
Wer meint Gewalt sei keine Lösung,
der sollte sich mit diesen Menschen
einmal einen halben Tag lang in einem Raum aufhalten.

Typ 5:

Die Dummdreisten.
Selbstherrliche Oberarschlöcher der allerersten Güte
zeichnen sich durch eine Frechheit aus
die kaum zu übertreffen ist.
Leben gerne in Rudeln.
Sie machen die Regeln
und im Zweifelsfall machen sie sie neu -
schließlich sind sie der Nabel der Welt.
Sie fragen nicht, sie handeln sofort.
Im Zweifelsfall doll.
Die Kanonenkugel auf den Spatz zu schießen
gehört zu ihrer leichtesten Übung.
Wenn man zum Umgang mit den Dummdreisten gezwungen ist
sollte man immer die Visitenkarte eines Anwalts dabei haben,
manchmal halten sie dann die Fresse.

Typ 6:

Der Vater mit dem ich eben sprechen mußte.
Wahrnehmungsbefreiter möchte-gern-gebildeter Flachkopf
mit komplett surrealer Selbsteinschätzung,
der einem ein Telefonat in gestelzter Sprache
und erhöhter Laustärke aufzwingt,
weil seinem Filius angeblich schwere Gewalt angetan wurde.
Verzichtet auf Kommunikationsangebote,
ignoriert jede Grundregel des höflichen Benehmens
und spricht Drohungen aus.
Wiederholungen sollen seinen Standpunkt bekräftigen.
Sachlichkeit nicht möglich.
Erwachsenes Verhalten sowieso schonmal gar nicht.

Und was mache ich jetzt?
Duschen.
Wenn man von solchen Menschen belästigt wurde
hilft einfach nur noch den Dreck abzuwaschen.
Eine normale Unterhaltung ist schon deshalb nicht machbar,
weil ich ungefähr ein Tauchgerät brauchen würde
um mich auf dieses Niveau herab zu lassen.
(Das Tauchgerät ist aber schon auf der einsamen Insel...)

Sind ja zum Glück nur noch
etwas über drei Jahre, die mein Kind in diese Schule muß.
*zusammenbrech*
Ich halte Euch auf dem laufenden...


Kommentare:

  1. Oh, oh, oh, du Arme! Ich habe leider öfters mit Typ 5 mit starken Tendenzen zu Typ 6 zu tun. Zunächst machte mir der Umgang mit Typ 5 wahnsinnig. Mittlerweile ärgere ich mich gar nicht mehr. Bei manchen Leuten hat "der liebe Gott" einfach vergessen, das Gehirn in den Kopf einzusetzen ;-) Daran ändert man einfach nichts mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *kiecher*
      Ja, Typ 5 hat mich auch lange Zeit echt angeätzt... Wie heißt es so schön: Lieber Gott schmeiß Hirn von Himmel - und mach ein Blinklicht dran, damit es auch die Dummen finden...
      GLG!!

      Löschen
  2. Wenn ich deinen Post so lese, bist du kurz vorm Platzen. leider muss man mit solchen merkwürdigen Menschen immer mal wieder sich auseinandersetzen. Zum Glück gibt es aber viele andere, vernünftige Menschen auf diesem Planeten, auch in diesem Land, sodass Auswandern nicht nötig ist.
    Vielleicht ist es dir möglich, diesen Menschen einfach zu ignorieren??? Das trifft solche Typen meistens hart, weil sie von sich ja sooooo überzeugt sind.
    Viel Glück beim Verkraften dieses Gesprächs,
    wünsch dir einen tollen Abend zum Relaxen,
    Flo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wenn ich hier so liebe Kommentare lese, ist mein Glaube an die Menschheit nicht ganz hinüber... :-)
      GLG!!

      Löschen
  3. Oh Mel,
    solche kennen wir alle... und können mehr oder weniger gut mit ihnen umgehen - ignorieren hilft oft nicht...
    Ich hoffe das Kind (vom Vater mit dem du eben sprechen musstest) geht nicht mit deinem Kind auf die weiterführende Schule - sonst bist du den nicht los....
    Ich hoffe das Duschen hat genutzt und du dich ein bischen beruhigt....
    Ich denke an dich....
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kinder sind zum Glück erst in der ersten Klasse - da trennt sich ja noch die Spreu vom Weizen, nicht wahr? *lach*
      Mich ärgert ja nur immer, daß ich mich über Doofheit so ärgern kann. Andererseits glaube ich, daß das ein Beweis dafür ist, daß ich selber noch nicht total stumpf geworden bin...
      GLG!!

      Löschen
  4. Och menno ! Leider muss ich Dir sagen, dass es solche Typen auf ALLEN Schulen gibt ...Und auch so... Du hast mein Mitgefühl !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß. Leider... Aber vermutlich halten mich diese A-loch-Eltern für genauso bescheuert? *grins*
      GLG!!

      Löschen
  5. Du hast mein vollstes Bedauern und ich bin dankbar diesen Menschen nicht direkt kennen zu müssen, denn ich hätte mich warscheinlich weniger unter Kontrolle als Du!
    Zumindest hast Du dann jetzt eine gewisse Erklärung, wieso das Kind sich auf eurer Feier so verhalten hat... Wenn die Eltern schon kein Benehmen und Rücksicht kennen, woher sollen es dann die Sprößlinge haben....
    Falls sich das Telefonat verscrappen läßt freu ich mich schon auf das LO!

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast Recht: Es ist gerade auf jeden Fall Zeit für ein Therapie-Layout!! :-D
      GLG!!

      Löschen
  6. Och Mel, eine einsame Insel ist doch auch langweilig, oder??? Da passiert nichts und du bist einsam. Super treffend geschrieben, bin begeistert. Ob diese Personen auch mal mitlesen ... Wäre bestimmt nicht schlecht .
    liebe Grüße ☺️☺️☺️
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *ganzbreitgrins*
      Leider ist zu vermuten, daß dieser Typ 6 bestimmt nicht hier liest. Und was ich versucht habe ihm zu sagen hat er auf jeden Fall nicht gehört. Aber ich war so höflich ihm nur durch die Blume zu sagen was ich von ihm und seiner Art aufzutreten halte - da kann ich doch auch ein bißchen stolz auf mich sein? :-D
      GLG!!

      Löschen
  7. Liebe Mel,
    leider muß ich Dir sagen, dass sich schon mit dem Lesen Deiner Überschrift meine Mundwinkel vom linken bis zum rechten Ohr gezogen haben. Leider wurde das auch mit dem weiteren Lesen nicht besser. Jetzt sitze ich hier und habe Tränen in den Augen - natürlich vom Lachen.
    Ich schicke Dir mein tiefstes Mitgefühl. Leider gibt es ja solche und solche und manche davon sind einfach unbeschreiblich.
    Lass Dich nicht ärgern, herzliche Grüße, Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, sowas hatte ich befürchtet... *schlapplach*
      Zum Glück gibt es ja relativ wenig, was man nicht mit einer gesunden Portion Humor bewältigen könnte.
      GLG!!

      Löschen
  8. Ich weiß schon, warum ich deinen Blog so liebe!!!! Du sprichst so wunderbar deutlich aus, was du denkst und gibst mir den Glauben an normale Erziehung zurück...
    Kopf hoch, Brust raus (Bauch rein spare ich mir mal....) und aufrecht bleiben!! Und jetzt dusch dir den Sch... aus den Haaren.....
    Fühl dich mal umärmelt, so unbekannterweise und aus der Ferne!!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha! Normale Erziehung... Das sieht ein gewisser Typ 6 aber gaaaanz anders... *gröhl* Duschen war super aber lesen ist noch besser. Danke für die Worte! <3
      GLG!!

      Löschen
  9. *Heul* (Lachen darf ich ja nicht ....)
    Weist Du dass die Hälfte unserer Klasse aus Typ 5 besteht (treten ja gern in Rudeln auf) ....
    Aber wir haben nur noch 2 Jahre vor uns ...
    Du wirst es schaffen, solche Dinge wie Schulfeste und Klassenfahrten überleben ...
    Fühl dich gedrückt
    GGLG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast aber ganz schön viel Zutrauen... Klassenfahrten. Wenn ich da an die Elternabende denke!! *haarerauf* Na gut - ich schicke den Lieblingsgatten und beschränke mich weiterhin auf Telefondienst. So ein Pfosten... :-D
      GLG!!

      Löschen
  10. Hammer! Ich hätte nach einem solchen Gespräch gar nicht die Ruhe, solch einen Text zu fabrizieren! Schön, dass Du das mit uns teilst - ich komme mir in den von Dir beschriebenen Situationen schrecklich allein vor (also eher *heul* als *wegschmeiß*). Es gibt da einen wunderbaren Spruch: Gottes Zoo ist groß!
    Mel, Du wirst auch die restlichen 3 Jahre schaffen, Kopf hoch!
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)))))
      Gottes Zoo hat offensichtlich eine beträchtliche Vielzahl an Trampeltieren?
      GLG!!

      Löschen
  11. Hallo Mel,
    Ich hoffe doch, das Duschen hat was gebracht. Regt dich nicht mehr auf, es lohnt sich nicht. Nur die Haare werden grau. Woanders gibt es auch solche Leute, also bleib bitte hier bei uns.
    GGLG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Graue Haare hatte ich vorher schon - dafür gibt es glücklicherweise Chemie. ;-) Jetzt hatte ich ein Sektchen und die Welt ist wieder rosarot. Zumindest bis morgen früh... *kiecher*
      GLG!!

      Löschen
  12. Ha Ha Ha aber so etwas ist nicht so schön naja geschehen ist geschehen lässt sich nichts mehr daran ändern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. <3 <3 <3
      Du Zwerg Nase! Ich lieb Dich - ob Du es glaubst oder nicht.
      Mama

      Löschen
  13. Schießen lohnt nicht, dann hast Du die A..karte!! Und warum sollen wir wegen solchen Typen (die Du im übrigen hervorragend beschrieben hast!!) in den Knast gehen!! Das würde denen gefallen!! Also ruhig Blut!!
    Grüßle Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sowas von ruhig... WUUUZAAAA... *gröhl*
      Hatte eben schon den erwarteten Anruf von der Lehrerin, die zum Glück ganz auf meiner Seite ist. Also lassen wir die Flachpfeife einfach gegen die Wand rennen und widmen uns wieder dem Tagesgeschäft. ;-)
      GLG!!

      Löschen
  14. Liebe Mel,
    OHH~MEIN~GOTT !!!
    Was bin ich froh, das ich DAS alles längst hinter mir habe !!!
    Jetzt ist meine Tochter dran, sich mit solchen *Sch...Typen* auseinander zu setzen. Und Du kannst mir glauben, sie lässt sich absolut nicht so viel - wie ich damals - von solchen *Mitmenschen* gefallen.
    Ich habe mir gerade ( zugegebener Weise schmunzelnd *schäm*) den Vorpost von der Geburtstagsparty durchgelesen - mit allen schönen Kommentaren !!! Und ja - solche Horror-Partys gab es bei uns auch - nicht immer, aber doch, bei 2 Winter-Kindern, öfters. Das änderte sich erst, als die Geburtstagskinder und ihre Gäste älter wurden. Und - ich bildete mir damals anfangs ein - jedes Geburtstagsjahr mehr, bedeutet auch, ein Kind auf der Liste mehr. Hätte bedeutet, am 10. Geburtstag = 10 Gäste. Platz wäre ja genug im Haus gewesen, aber - nach dem 9. Geburtstag vom Sohnemann (als ein Großteil meiner Weihnachtsdeko zu Bruch ging) hatte auch ICH endlich begriffen: NEIN, dass muss NICHT sein ! (es gibt auch männliche 9-jährige "Doofchen")!!! Die Mutter des betreffenden Kindes gehörte übrigens zum Typ 5 !
    Naja, ich habe alle Geburtstagsfeiern *überlebt*, kann aber immer noch nach empfinden, wie es jetzt Dir dabei geht.
    Drei-/Vier-Mal tiiiief durchatmen - und dann gaaaaanz laut schreien - hilft auch manchmal !
    Liebe Grüsse
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich danke Dir!!! Diese Gruselparty habe ich ehrlich gesaht nochimmer nicht so richtig verstoffwechselt - aber die Tatsache, daß es sich nicht um ein Einzelpfänomen handelt macht mir Mut. :-)
      Die Mutter zu diesem Typ 6 zählt übrigens zum Typ 1. Kein Wunder, daß er also das Bedürfnis hatte es mir mal richtig zu geben. Zu Hause wird der Kerl vermutlich nicht verstanden? *wegschmeiß*
      GLG!!

      Löschen
  15. Wie sagt mein Kleiner immer so schön (und er ist erst 7 Jahre alt): "Manche Menschen haben einfach kein Gehirn!"

    Jetzt muss ich mir nur noch das Party-Post durchlesen, kann aber nur dazu schonmal folgendes sagen: Geburtstagsfeiern von Schulkindern sind in Norwegen ein wichtiges gesellschaftliches Ereignis (wie Hochzeiten, Taufe etc.), welches in allen Familien standardmässig gleich abzulaufen hat. Wer es ganz anders macen möchte und dann auch tatsahlich macht, wird von der norwegischen Gesellschaft verpönt und wird sein ganzes restliches Leben komplett ignoriert, sodass man aus Eingewanderter doch lieber zurückwandern sollte. Auswandern ist also auch keine gute Lösung für dich, denn es kommt garantiert schlimmer als man es sich vorstellen kann.
    Kopf hoch! Es regelt sich alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat Dein Kleiner aber schon eine der wichtigsten Lektionen im Leben gelernt... :-D
      Und wenn ich auswandere doch auf diese Insel wo schon das Tauschgerät liegt! Da hat es Sonne, gute Laune, konstant 22 Grad und eine Idiotendichte von unter einem Prozent; Nicht mal dicke schwarze Spinnen würden sich finden... *lach* Aber es klingt, als seinen norwegische Geburtstagsfeiern auch mal einen Post wert?
      GLG!!

      Löschen
    2. Extra Post? Ich kann das gerne hier beantworten: Zum Geburtstag müssen ALLE Jungs bzw. Mädchen der Klasse oder die gesamte Klasse eingeladen werden, sodass sich keiner ausgeschlossen fühlt, wir sind ja eine soziale skandinavische Gesellschaft. Der Geburstag sollte entweder am WE zur besten Shoppingzeit oder aber nachmittags nach der Schülerbetreuung ab 17 Uhr gefeiert werden und die Feier darf nur 2 max. 2,5 Stunden dauern. Der Ablauf: alle Kinder kommen pünktlich, die Eltern dürfen das Haus nicht betreten, sondern liefern ihre Kids ohne weitere Worte mit den Gastgebern ab. Die Kids setzen sich ins Wohnzimmer und dann wird erst ein wenig ruhig mit dem zurechtgelegten Spielzeug des Geburtstagskinds gespielt. Dann werden die Geschenke nach und nach überreicht und ruhig ausgepackt. Danach gibt es Würstchen mit Hotdogbrot und viel Ketchup oder TK-Pizza, dazu wird Cola bzw. Solo (norwegische Fanta) ervierts. Als Nachtisch gibt es Eis, den obligatorischen Schokoladenkuchen in Piratenbootform aus der Fertigpackung und Muffins. Spiele gibt es keine, denn die Kids spielen ja schon mit den Geschenken des Geburtstagskindes. Am Ende "fischt" jedes Kind seine prall gefüllte Bonbontüte und wird pünktlich(!) von den Eltern wieder abgeholt, hier werden auch keien Worte gewechselt, alles geht schweigsam vor sich. Die Eltern warten meistens geduldig draussen oder bereits im Auto bis das Kind sich artig von den Gastgebern verabschiedet und bedankt hat ("Takk for meg", was soviel bedeutet wie: danke für mich!). Das wars eigentlich. Feste Routinen im Alltag erleichtern wohl das Verhalten der Kinder, die Norweger haben das für jede Lebenssitation wirklich perfektioniert. ALLE machen das so. Wir natürlich auch und es klappt tatsächlich, ich habe nämlich bisher noch keine Horrorparties mit durchgedrehten Kids erlebt. ;)

      Löschen
  16. Liebste Mel, mein Lieblings-Mantra zur Zeit ist: 'Bei manchen reicht's einfach nur zum Atmen'!
    Ich drück dich! LG Dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *mitdenfüßentrommel*
      Den merk ich mir!!! :-D
      GLG!!

      Löschen
  17. Ach Mel... wenigstens frisch biste jetzt...
    Ich weiss, das hilft nur bedingt, aber meine Monster fragen mich mittlerweile - zu seltenen MOmenten absoluter familärer Harmonie - wie denn die und die Geschichte damals nochmal war, als ich bei den und den Eltern angerufen habe, mit dem Direktor über die und die Sache gesprochen habe und warum ich nochmal gleich die Anzeige gegen xyz machten wollte.
    Hat jetzt eine gewissen Art von Komik - "damals" wars die Hölle in der Schulzeit...
    Unsere Schule hatte übrigens Mediatoren - die haben recht gute Arbeit geleistet. (Hab ich übrigens auch oft kontaktiert ;) )
    Viel Kraft zum Durchhalten schickt Dir A. aus der grossen Stadt B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach liebste A aus B...
      Ich erwache derzeit aus einem gewissen Dämmerschlaf, denn wenn ich noch bei meinem großen Kind hier und da vermutete, daß ein paar Mitglieder der Elternschaft andere Denkweisen hegten als ich, bin ich jetzt nach einem Halben Jahr Grundschule des Mickykindes felsenfest überzeugt, daß der Großteil der Erziehungsberechtigten bei dieser Klasse so richtig einen an der Knatter hat!! Aber da ich nach wie vor dem Optimistentum zugetan bin lasse ich mich einfach zu der Vermutung hinreißen, daß es noch öfter Geschichten aus dem Leben hier zum Zwecke der Selbsttherapie und Erheiterung der Leserschaft zu lesen geben wird... :-D
      Es drückt Dich M aus HU bei H an der E

      Löschen
  18. Echt voll blöd für dich- allerdings hast du mir gerade den Tag gerettet, bin nämlich in lautes Gröhlen und Schenkelklopfen ausgebrochen... Bin Lehrerin und kenn jeden der beschriebenen Typen ganz genau... Seufz... nur muss ich immer sachlich bleiben und mich verdammt ZUSAMMENREISSEN...
    Grüße Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)))
      Das stelle ich mir aber auch wirklich schwer vor und bin dann mal ganz froh, daß ich mich nur sehr selten mit solchen Hohlköpfen abärgern muß, die offensichtlich nicht gelernt haben, wie man sich als Erwachsener verhält. (Vor allem wenn es sich um eine Lappalie dreht, was sowohl von den Kindern als auch der anwesend gewesenen Lehrerin so eingestuft wurde und ausschließlich von diesem denkbefreiten Volljährigen aufgebauscht wurde...) Der Kerl hat seine Ansage er würde sich abends nochmal melden dann übrigens nicht umgesetzt. Schade, nachdem ich ja die Chance hatte mich mental auf eine Konfrontation vorzubereiten, hätte ich dem gerne auch mal ein paar Takte erzählt... Ich brauche mich ja glücklicherweise nicht zusammen zu reißen. :-)
      GLG!!

      Löschen
  19. Albert Einstein hat gesagt: (oder soll er´s nur gesagt haben *grübel*) - "Zwei Dinge sind unendlich. Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir noch nicht sicher!"
    In diesem Sinne: Kopf hoch! Du überlebst die alle. Halte durch! Tschakka!
    Ach, und noch ein Zitat: "Die Menschheit wächst und wächst bis bald der Laden dicht ist, weil Kinder auch zustande bringt wer sonst kein großes Licht ist." Oder so ähnlich. Sinngemäß.
    Ich hoffe jetzt nur, nicht als unerträglicher Klugscheißer dazustehen :o) , freue mich aber im stillen Kämmerlein tierisch, dass ich offensichtlich nicht die Einzige bin, die Dummheit und Ignoranz nur ganz schwer ertragen kann und drück Dich auch mal so unbekannterweise und aus etwas näherer Ferne *g*
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich: ich würde es großartig finden, wenn man bei manchen Menschen mal prüfen würde, ob denn überhaupt vererbungswürdiges Genmaterial vorhanden ist, bevor sie sich vermehren... Als der mich gestern durch den Hörer anpöbelte, als ich ihn versuchte darauf hinzuweisen, daß zu einem Konflikt bekannterweise ZWEI Parteien gehören, hatter der doch echt die Nerven mir zu sagen, ER kenne SEINEN Sohn ganz genau!! Jetzt ärgere ich mich wirklich, nicht gesagt zu haben: Ach, Sie meinen das unerzogene Arschlochkind, das weder "guten Tag" noch "bitte und danke" sagen kann, bei fremden Leuten über Tische und Bänke geht, ungefragt in Regalen rumgrabbelt, nicht zuhört wenn man spricht und auf die Frage, was er denn so gerne machen würde mit "zocken" antwortet? Ist klar... *gröhl*
      GLG!!

      Löschen
  20. Hm, ich habe diesen und den von dir erwähnten Kindergeburtstags-Post auch noch gleich gelesen. Außer das deine Schreibwut sehr erheiternd ist, wird mir dann aber auch klar, warum ich Menschen im Allgemeinen eher aus dem Weg gehe. Und ich bin einmal mehr froh, dass ich mich nur mit meinen vierbeinigen "Kindern" abmühen muss, das ist nämlich im Gegensatz zum Umgang mit Menschenkindern ein echt gechillter Spaziergang.
    Ansonsten darf ich mich selbstverständlich nieundüberhauptnicht über Kinder und deren Eltern äußern, weil ich natürlich überhaupt keine Ahnung habe und mir auch bloß keine Meinung bilden darf und schon überhaupt nicht eine Meinung äußern dürfte. Ist ja klar. Wer keine Kinder hat, darf nicht mitreden.
    Ist wohl auch gut so.... (für alle beteiligten...) ;-)
    Viele Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, ich denke den verschiedenen A-Typen begegnest Du bestimmt auch auf der Hundewiese. Leider gibt es die ja überall im Leben. :-)
      Und ich glaube genau da kannst Du das sogar fast 1 zu 1 übernehmen!
      Übrigens finde ich es völlig normal auch zu Themen eine Meinung zu haben, in die man nicht direkt involviert ist. So habe ich bespielsweise keinen Hund, kann aber sehr gut unterscheiden, ob da ein Hundebesitzer ist, der mit seinem Tier umgehen kann oder nicht, bzw. auch da gibt es Dinge, die einfach nicht gehen, und die die Leute, die sich Zeit nehmen und Mühe geben einfach nur im Strahl kotzen lassen, oder? ;-)
      GLG!!

      Löschen
  21. Auch wenn wir nicht lachen sollen - ich habe mich köstlich amüsiert!!!

    Dein Post liest sich, wie die Ergebnisse des Psychotests "Welcher Typ Vollpfosten bist Du?" ;) ;) ;)

    Solche Menschen, wie Typ 6, dulden keine Meinung und keine Lebensweise, die irgendwie nicht haargenau so ist, wie die ihre.

    Ich halte das in solchen Momenten dann gerne frei nach dem Sprichwort: "Was juckt es eine deutsche Eiche, wenn ein kleines Schwein sich an ihr schabt."

    Liebste Grüße,

    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi*
      Genau diesen Spruch brachte meine Mama gestern auch - die in den Genuß kam das ganze live mitzuverfolgen...
      GLG!!

      Löschen
  22. Liebe Mel,

    toller Post... Auch wenn das Thema nicht so erfreulich ist, habe ich mich köstlich amüsiert... :-)

    Ich weiß eigentlich nicht was schlimmer ist, der erste Typ oder der letzte: Ich kann nur sagen, dass mich beide in den Wahnsinn treiben können.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)))
      Nerven tun sie alle... aber manchmal sind sie ja auch ganz unterhaltsam... *kiecher*
      GLG!!

      Löschen
  23. Hallo Mel,
    du bist der Kracher! Wir haben uns gerade so amüsiert (bin auf der Arbeit *räusper*) ich kann dich so gut verstehen! du sprichst einem aus der Seele! Ich arbeite in einem Hotel an der Rezeption. Was man sich so alles von Leuten gefallen lassen muss ist echt der Wahnsinn! Und was man auch so von den Eltern mitbekommt wo die Kinder hier die ganze Bude umkrempeln, ausräumen, das Spielzimmer demolieren dürfen/können ist nicht mehr normal. Ich könnte deine Liste noch unendlich lang weiter führen ;)

    Ganz liebe Grüße aus Österreich!!
    Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooohhhh - gib mir Futter... Als ehemalige Hotelfachangestellte kann ich Lieder singen! Das geht los bei dem Lieblingsgast aus 216, der Dich morgens um viertel nach sechs frontal anschreit, weil sein Duschwasser nicht die gewünschte Temperatur hatte, geht weiter bei den feinen Herren, die ihr Schrubb-TV erst zahlen, nachdem man damit droht, die Rechnung an den Chef zu schicken und endet noch lange nicht bei den Golfern, die aus Versehen den Fernseher in ihren Koffer gesteckt haben... *haarerauf* Darüber sollte man mal ein Buch schreiben!
      ;-)
      GLG!!

      Löschen
    2. Haha, gerade erst hat mich Gast gefragt (englisch) ob man die Heizung on oder off drehen muss, damit sie aus geht... ich meinte nur.. off???? danach fragte er was er denn machen muss wenns kälter werden soll im Zimmer.... open the window???? junge junge wir haben vielleicht Osterhasen im Haus ;) liebe Grüße

      Löschen
  24. Guten Morgen,
    liebe Mel, ich habe mir ja schon mehrfach überlegt, deine Post einfach an die Kindergärten und Grundschulen im Umland zu verteilen. Natürlich nur an solche Stellen, wo meine "LIEBLINGSMUTTIS" sich aufhalten. Vor den Klassentüren oder Kindergartentüren (3m ohne Mutti und das Leben hat keinen Sinn mehr),Bürgersteigen ( Achtung alle anderen!! Autofahrer sind potenzielle Mörder ), Zebrastreifen (werden völlig überbewertet), Behindertenparkplätze( Hallo- wer braucht denn bei UNS sowas ), Sonnenstudios, Nageldesingläden, Handtaschenoasen; also an all die Orte wo man sie noch garantiert antrifft. Ich kenn sie alle, habe sie lange genug studiert und ertragen und ich bin heilfroh, dass dieser Lebensabschnitt vorbei ist. Es ist eine besondere Sorte Mensch und da hilft nur : auswandern ( ich weiss schwierig, da es keine wirklichen Altenativen gibt) , sich zu Hause eine Insel bauen( das geht ) und ist super oder solche Arikel schreiben wie du und die Welt damit bereichern. Und da bin ich wieder beim Anfang - ich sollte sie verteilen und dann lässig dabei stehen, ihre Gesichter betrachten und die Kommentare aufschreiben, schade das Osterferien sind!!
    Mel - mein Sonntag ist gerettet ;))))))))))) bitte behalte dir deinen wachen Blick für den alltäglichen Wahnsinn, deinen Biss und lass uns viel häufiger daran teilhaben.
    Breitgrinsende Grüße Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)))
      Das Verfassen solcher Blogposts hat für mich zugegebenermaßen eine therapeutische Wirkung... *lach* Und da die Doofen ja nicht plötzlich aussterben, wird es hier bestimmt noch den einen oder anderen Lacher geben, ich bin ganz sicher...
      GLG!!

      Löschen
  25. Hallo Mel,

    bin neu hier, hab' von Wonnie hierher gefunden...... Tja, kenne das, manche Leute lassen sich Dummheit und Frechheit offenbar intravonös legen, damit sie auch ja keinen Tag ohne sein müssenl......
    Glaube, du hast das aber im Griff.... Laß' dir den Tag nicht versauen, und bleib auf deiner Strecke....Als Mum von zwei Kids (Tochter fit, Sohn multiple-hochbegabt - leider mit Asperger-Syndrom) kenne ich alle blöd-und stumpfinnigen Konversationen zur Genüge..... Halt' mich damit gar nicht auf - Zeitverschwendung!
    GlG aus dem nasskalten, ostfriesischen Moor,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sabine, willkommen hier bei mir! :-)
      Den Hochbegabten mit Kommunikationsdefizit haben wir hier auch, dann den Quoten-Normalo und das Behindikind mit Hirnschaden - die siehst, wir treffen Schwachköpfe auf ALLEN Ebenen... *lach* Aber sonst wäre das Leben ja auch langweilig...
      GLG!!

      Löschen

Schön, daß Du da bist!