Der Blogger-Kommentiertag... (ein ohne-Fotos-Post)

...am vergangenen Sonntag
war der erste seiner Art hierzulande.
Und für mich
- ich hoffe, jetzt wirft niemand virtuelle Tomaten -
war es vermutlich auch der letzte,
denn meine Vorstellung
die ich von der Veranstaltung hatte
war mit den tatsächlichen Begebenheiten
nicht unbedingt konguent...

Aber gut, 
ich habe es ausprobiert 
und auf jeden Fall meinen Horizont erweitert!
;-)

Mein Anspruch an diesen Tag für mich war,
den Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen
und mal vorurteilslos zu schauen
was andere Menschen so sehr interessiert,
daß sie darüber bloggen.
Das hat bestimmt eine halbe Stunde lang geklappt,
danach hat mir mein Schubladendenken
einfach nur noch das Leben gerettet.

Was soll ich sagen -
ich wußte beispielsweise nicht,
daß es unglaublich viele Bücherblogs gibt.
Aber ich weiß jetzt,
daß sie mich nicht die Bohne interessieren.
*autsch*

Vermutlich haben Betreiber von Rezensionsblogs
beim Anblick meiner pinkenen Schrift
auf fürchterlich hellweißem Grund
ebenso abgewunken.
Wenn sie denn da waren?
Das weiß ich nämlich nicht -
die Besucherzahlen hier bei mir
waren nicht nennenswert anders als sonst
wenn ich einen frischen Post verfasst habe
und bei ungefähr 700 Teilnehmern
hätte ich schon erwartet, daß man was merkt?
War hier eher nicht so.

Aber abgesehen davon,
daß ich feststellen mußte,
daß ich inhaltlich offensichtlich sehr festgefahren bin
gab es da so Einiges,
wovon ich denke, daß es gar nicht geht,
wenn man sich einträgt bei sowas mitzumachen?

Da wäre zum Beispiel,
daß ich es der Orga gegenüber nur fair finde
auf die Veranstaltung hinzuweisen.
Haben ein paar wenige gemacht.

Daß ein Blog um den aktuellsten Post
im kürzlich verstrichenen Frühjahr bereichert wurde
um dann in der Linkliste zu stehen
empfinde ich auch irgendwie nicht als angebracht.
Oder noch besser:
wenn man auf den Link klickt und die Meldung bekommt,
daß der gesuchte Blog
nur geladenen Lesern zur Verfügung stünde.
Finde den Fehler...

Ganz abtörnend finde ich Blogs,
die mir erstmal ein fettes
like-mich-ganz-dringend-auf-FB-Pop-up entgegenschleudern,
bevor ich überhaupt die Chance hatte zu prüfen
ob mir wenigstens die Hintergrundfarbe
in irgendeiner Form gefallen könnte!!
Und so Blinkewerbungsdinge
überfordern mich visuell leider auch ganz promt -
da hilft echt nur wegklicken!

Und die Beautyblogs...
Ok, ich bin zu viel Muddi
als daß ich da die Zielgruppe wäre.
Wenn eine gutaussehende wenig ernährte 16jährige
auf nett gemachten Fotos kleine Kleidchen zeigt
hat das bestimmt seine Daseinsberechtigung
und vermutlich viele Verfolger.
Das will ich mal nicht weiter hinterfragen.
Aber es gibt da echt Elend -
Fremdschämen im Bloggerland!!
Oh no!
Testblogs - auch so ein Thema.
Kann man bestimmt gut präsentieren.
Aber ich glaube auch die Berufs-Blogger
waren da vorgestern nicht am Start...
Und dann gibt es ja noch so Trendblogs.
Seit gestern glutenfrei vegan.
Neueste Diättipps.
Landhauspseudoshabby die 3742ste.
Leben ohne Thermomix nicht möglich.
Nicht, daß alles schlecht gemacht wäre -
um himmels Willen!!
Das soll jetzt bitte kein läster-Post sein,
denn wie schlimm wäre es,
wenn die Menschen nicht
unterschiedliche Interessen und Geschmäcker hätten`
Aber schlecht fotografierte Kekse interessieren mich nicht.
Auch nicht an diesem Tag.
Mein Fazit:
Ich habe am Bloggerkommentiertag
selber erschreckend wenig kommentiert
weil mir ganz oft einfach die Worte fehlten.
Dafür haben meine treuen Leser
sich aufgerufen gefühlt,
jetzt doch endlich mal was zu schreiben
da im Kommentarfeld...
Mädels:
So war das nicht gedacht!!!!
Ihr seid die Besten, so oder so -
ich wollte auf keinen Fall der erhobene Zeigefinger sein!
<3 <3 <3
Ich habe etwa die Hälfte der teilnehmenden Blogs besucht,
allerdings nach einer Weile nicht mehr der Reihe nach,
denn zehn was-lese-ich-gerade-Blogs
schaffe ich einfach nicht direkt nacheinander.
Sorry.
 Aber das Ganze hat mich 
in einem Punkt wirklich weitergebracht:
ich habe nämlich darüber nachgedacht,
wann ich was und wie kommentiere
und bin zu dem Schluß gekommen,
daß man sich zum Bloggen wie zum Essen
einfach am besten auf den Hosenboden setzt
und nicht versucht zwischen Tür und Angel
hier und da husch-husch präsent zu sein.
Das klappt nämlich nicht.

Und wenn ich mich auf die Suche
nach neuen Blogs machen möchte
die mich interessieren könnten,
werde ich einfach mal einen freien Nachmittag investieren
(also in den nächsten drei Jahren nicht)
und Herrn Google oder so 
mal ganz gezielt um Hilfe bitten?
Denn auch das hat sich mir erschlossen:
Ja wir würden alle gerne viel mehr
hier und da unsere Spuren im Netz hinterlassen
aber es ist doch nunmal so,
daß für uns Hobbyblogger
das echte Leben einfach Priorität hat
und deshalb auch mehr Zeit in Anspruch nimmt.
Also mache ich was mir möglich ist,
fülle meinen Blog mit Leben
und kommuniziere mit Euch hier so gut es geht,
denn sich verrenken und verbiegen
ist einfach nicht der Weg.

Punkt.

Ich freue mich, daß Ihr da seid.
Immer.
Auch wenn leise.

Authentisch bleiben ist wichtig.
Sonst nichts.

Und nächstes Mal gibt es wieder
was aus dem Kreativkeller zu sehen.
Ist hier ja schließlich ein Bastelblog.
Ha!


Kommentare:

  1. Liebe Mel, herzlichen Dank für deinen Kommentar, deine Ergänzung zum Glücklichsein ist ganz wunderbar, würde gern diesen Punkt sofort ergänzen, leider fehlt mir heute früh die Zeit...Deinen Post habe ich gelesen, aber ich muss wieder kommen...heute nachmittag...in aller Ruhe...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komm auch gerne morgen. Oder wannimmer Du Zeit hast - denn das habe ich jetzt gelernt: lieber selten aber dafür mit Herz und Verstand.
      GLG!!

      Löschen
  2. Also habe ich doch nichts verpasst ...
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Gut gebrüllt Löwe!!!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab grad mal durch andere "Rezensionen" gestöbert. Offensichtlich bin ich nicht total wahrnehmungsgestört, das beruhigt mich jetzt schon ein bißchen. *kiecher*
      GLG!!

      Löschen
  4. Wie du ja schon gelesen hast: Ganz meine Meinung :D
    Bücherblogs fallen oft wirklich durch ihr "gewagtes" Design auf. Ist bei "denen" wohl so Trend. Man passt sich ja seiner Zielgruppe an. Und wenn alle es so machen, dann machen es auch alle nach.

    Ich werde aber nächstes Mal trotzdem wieder mit machen und mich dann durch die Kategorie "Gemischtes" klicken. Denn das ist das, das mich interessiert. Da freue ich mich dann mehr über die Neuentdeckungen als über die paar vergeudeten Klicks.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da, das Sortieren nach Themengruppen wäre vielleicht eine gute Sache - allerdings weiß ich ja auch jetzt erst, daß es diese vielen Blogs gibt die mich echt nicht reizen, von daher hat mir das Ganze ja schon was gebracht. Und so zwei, drei Perlen waren auch dabei, das will ich ja mal nicht unterschlagen... ;-)
      GLG!!

      Löschen
  5. Also, wenn Du und Won_nie nicht davon erzählt hätten, ich hätt's gar nicht mitbekommen, wie so oft mal wieder ... wohnen eben im Wald .. *schlapplach* und das ist nicht immer das Schlechteste ..*zwinker*. Das web verbindet mich zwar hier draußen mit der Welt, aber deswegen muss ich nicht alles von der Welt wissen!! Deinen Blog zu finden, war aber definitiv eine Bereicherung. Auch wenn wir basteltechnisch so komplett unterschiedlich sind, was die Einstellung zum Leben und die Meinung dazu betrifft, ich denke, da ähneln wir uns.
    Herzlichst Gundi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jawoll!! Die Wonnie war´s - denn die hat mich auch angepiekt!! *gacker*
      Und: DANKE!!
      <3

      Löschen
  6. Ach, das ist doch wie das "AufKnopfdruckFröhlichsein" an Fasching, das "AberHeuteVerschenkIchMalBlumen" an Valentins- oder Muttertag etcpp....
    Ich entdecke Blogs langsam, durch andere Blogs, die ich lese (Blogroll), per Zufall, durch Foren oder persönliche Treffen, aufgrund persönlicher Empfehlung und und und. Also, ich brauche keinen Blogkommentiertag.
    Liebste Mel, du hast mir mit deinem Post sehr den Morgen versüßt, weil du mich mal wieder herzhaft zum Lachen gebracht hast mit deiner unvergleichlichen Art :0))))) Dein Blog gehört mir mit zu meinen liebsten und auch wenn ich nicht jedes Mal kommentiere (von wegen, schnell auf dem Sprung und so...), so lese ich ihn regelmäßig und wünsche mir, dass es ihn noch lange gibt <3
    GLG, Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach Dir mal keine Hoffnung - so schnell werdet Ihr mich nicht los! :-)))

      Ich hatte einfach gedacht, so ein Kommentier-Ding führt mich auch schöne Blogs, von denen ich nicht ahnte, daß sie mich interessieren könnten. Ich finde, den Horizont erweitern wollen, klingt so schön schlau, das versuche ich mal.
      Jetzt bin ich dahingehend erleuchtet, daß ich weiß, daß mir gefällt was mir gefällt und das macht mich froh.
      GLG!!

      Löschen
  7. Hihi, ähnliche Gedanken habe ich auch wenn ich auf manche Blogs komme, es ist schon gruselig was manche bloggen oder einfach nicht mein Ding.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer wird denn da wohl kiechern?? *schlapplach*
      Was mir aber durchaus aufgegangen ist, ist daß beispielsweise die Schreiber der Blinkieblogs unsere Sachen vermutlich auch so richtig, richtig schlimm finden? Jetzt weiß ich, wie sich das anfühlt...
      :-))))))))
      GLG!!

      Löschen
  8. :-))) und ich wollte schon längst Deinen genialen Einkaufs-Post kommentieren. Aber wie das so ist, das plöde iiiipad wollte nicht wie ich wollte. Luxusprobleme.. :-)) Ich freue mich immer wahnsinnig über Kommentare (eher selten) und freue mich auch über Deine Antworten zu den Kommentaren. Selbst muss ich mir aber an die eigene Nase fassen, dass ich viel zu oft einfach nur konsumiere. Oooh wie schön, zack fertig weiter. Aber so ist das und dann darf man auch nichts anderes von anderen erwarten ;-))
    Hab einen schönen Tag :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, die Technik und so... Eigentlich sind Luxusprobleme ja was Geiles, oder?
      Mir geht das mit dem "Komsumieren" irgendwie im Forum viel zu oft so - aber wenn ich zu allem meinen Senf dazugeben würde, käme ich nicht mehr zum Gucken und umgekehrt. Also auch dafür bräuchte ich noch Platz bei der Terminoptimierung... Zum Glück ziehen die Kinder in zwölf, dreizehn Jahren aus!! *lach*
      GLG!!

      Löschen
  9. Liebe Mel,

    wir haben uns diesbezüglich ja schon mal kurz ausgetauscht.
    Du hast eine unnachahmlich tolle Art, deine Gedanken rüberzubringen. Bin da eher die Elefantendame im Porzellanladen, erfrischend direkt nennt man das heute wohl. ;-)
    Auf jeden Fall habe ich durch diese Veranstaltung deinen Blog gefunden, und das war doch schon mal ein Lichtstrahl am Horizont. Eventuall waren meine Erwartungen einfach zu hoch angesetzt. :-)
    Lieber wenig, dafür besonders, das muss ich mir immer mal wieder selbst sagen. Dein Blog ist besonders!

    Ganz liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Angela!
      Erfrischend direkt finde ich großartig. Ich sag´s gern zwischen den Zeilen, aber auch wenn man verblümt "das-war-kacke" schreibt, bleibt die Kernaussage dieselbe... *lach* Bin eben einfach ein Spielkind.

      Das mit den Erwartungen habe ich auch kurz gedacht, aber dann wieder verworfen - ich glaube nicht, daß man zuviel verlangt, wenn man annimmt, daß Menschen auch tun was sie ankündigen. Ich denke eher, die es eben nicht tun, verlangen von sich zu wenig.
      Danke für die lieben Worte.
      GLG!!

      Löschen
  10. Ach Gottchen... was es nicht alles gibt :D
    Da wäre mir meine Zeit aber auch zu Schade für!! Und verpasst habe ich ja anscheinend auch nix hihi.
    Glg Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hinterher ist man schlauer... ;-)
      Aber ein gewisser Unterhaltungswert ist jetzt nicht komplett zu leugnen. Ich habe jedenfalls zwischendurch laut lachen können.
      GLG!!

      Löschen
  11. ich hatte eher probleme mit der überladenen fb-seite. als ich sonntags vom urlaub zurück kam, wurde ich auf der veranstaltungsseite von irgendwelchen listen erschlagen, ich konnte nichts zuordnen und hab schon von vornherein die lust verloren. scheinbar ging es vielen so, denn auch bei mir wurde nicht wirklich mehr kommentiert als sonst. allerdings zählt hier quantität, nicht qualität - ich hab mich sehr über deinen und wonnies kommentar bei mir gefreut <3

    viele grüße
    daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, daß es so viele Links geworden sind, war in der Form vielleicht vorher auch nicht abzusehen? Keine Ahnung.
      Egal - machen wir also einfach weiter wie bisher (und denken einmal mehr an Kommis) und dann paßt das schon, oder?
      GLG!!

      Löschen
  12. WArum hast du den Fazit nicht im FB-Post in der Veranstaltung verlinkt? :-) Ich kämpfe mich langsam durch und sehe das ganze nach einem kleinen Tief eher positiv. Ich fühle mich geehrt, dass ich in so viele Leben hineingucken darf, dass Leute sehr persönliche Sachen schreiben und ich das lesen darf.

    Buchblogs gibt es noch viele, viele mehr :-) Und sie ähnelns sich im Design, ja :P

    Die Test- und Beautyblogs: Ich mag schminke, daher bin ich das gewohnt. Bei dieser masse ist es so schwer, herauszustechen, daher habe ich großen REspekt vor diesen Menschen.

    Bis jetzt hat sich aber auch gezeigt, dass trotz der vielen tollen Blogs nur wenige Abos hinzukommen, weil das Interesse nicht da ist.

    Was ich im Rahmen des Kommetiertages für mich als negativ empfunden habe, war, dass Leute unter Beiträgen nette Worte und dann kommentarlos ihren Blog gepostet haben. Finde ich unhöflich. Ich finde es besser, wenn man dazu schreibt, warum man diesen Blog besuchen sollte.

    Aber wenn du möchtest, werfe ich trotzdem ne Tomate :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach*
      Vielleicht ist das im Wust von Links und Kommentaren untergegangen - aber natürlich habe ich das Fazit auch bei FB verlinkt. Wenn schon keiner zum Kommentieren gekommen ist - nee, stimmt ja nicht, aber es waren doch irgendwie wenige... - dann will ich ja wenigstens meinen Senf dazu geben.
      Die Tomate nehme ich. Bitte gescheibt und mit Mozzarella. :-D
      GLG!!

      Löschen
    2. Du bist herzlich eingeladen. Es gibt zwar keine Kekse und keinen Kaffe, aber ich hab irgendwo ein Muffin- und ein Pralinenrezept. Dafür erspare ich mir den Link zum Blog xD

      Die Tomate: Nö. Du kriegst das, was vom KOchen übrig blieb. Muss ja keine ganze Tomate sein :P

      Löschen
  13. Sehr schön geschrieben und auf den Punkt gebracht! Danke!

    AntwortenLöschen

Schön, daß Du da bist!