Glitzer...

...lautet das Thema
zur neuen Challenge beim Kreativen Bastelblog.

Also:


Eigentlich wollte ich was
mit ganz viel Straß oder Pailletten machen.
Aber da ich ja schon das Lametta in der Hand hatte
(siehe letzten Post)
wollte ich unbedingt mal damit experimentieren.
Und herausgekommen ist diese Karte:


Na, wenn das nicht glitzert?
;-)

Ihr habt wie immer zwei Wochen Zeit
Eure Werke zum Thema ***HIER*** zu verlinken.

Einige Mädels im DP-Forum -
ich konnte mich nicht beherrschen
und mußte da das Tannenbäumsche 
schonmal zusammen mit dem LO zeigen -
waren so begeistert,
daß ich am Freitag Abend schnell nebenbei
eine kleine Anleitung erstellt habe...

Und nein, ich habe nicht noch zwei Armpaare!
*gacker*

Also, man nehme etwas DP für den Hintergrund,
natürlich Lametta,
doppelseitiges Klebeband,
Washi (wichtig!!),
Nähmaschine
und Deko nach Wahl.


Auf das DP habe ich nun
zwei Klebestreifen etwas links und rechts
neben der Mitte angebracht.
Dazwischen wird später genäht.


Nun das Lametta,
so wie es ist, am ganzen Strang, auflegen...


...und mittig einen Streifen Washi drüber kleben,
den aber nicht zu sehr andrücken.
Wenn Ihr ein Washi nehmt, das farblich zur Karte paßt,
sind eventuelle Reste später nicht schlimm.

Nun kann das Lametta 
halbwegs gefahrlos abgeschnitten werden.
:-)


Auf dem Klebestreifen näht Ihr nun
ein paar mal hin und her.
Ohne Washi könnt Ihr auf diese Weise
ein ganz wundervolles Geduldsspiel basteln -
denn es dauert eine Weile,
bis man wildgewordene Lamettafetzen
wieder aus der Nähmaschine gefummelt hat...
*flöt*

Aber auf diese Art kann nichts passieren!


Weil der Washistreifen durch das Nähen
ja nun einigermaßen perforiert sein sollte,
läßt er sich ganz gut entfernen.
Bei mir sind ein paar Restfitzel geblieben,
aber das stört meinen Tannenbaum nicht.

Und nun stutzt Ihr das Teil in Form.
Ich empfehle, dafür tief in einer Tüte 
oder einem Karton zu arbeiten -
das ist echt ein ganz schöner Schweinkram!

Aber ich finde, es lohnt sich:


Aufgeklebt auf eine Karte,
dazu ein Sprüchlein
und schon hat man einen originellen Weihnachtsgruß.

Was ich nebenbei noch gemacht habe,
zeige ich Euch nachher -
heute ist noch ein Zweitpost fällig.
Frau Hoch hatte sich mal wieder verdaddelt
und beim Aufräumen gestern noch ein paar Schätze gefunden...
*hust*

Aber dazu später mehr!



Kommentare:

  1. Oh man wo bekomme ich denn jetzt nur Lametta her ...? Coole Karte,
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das mit dem Lametta scheint wie die kuriosen Bastelsachen zu sein - niemand hat sowas... *gröhl*
      GLG!!

      Löschen
  2. Hallo liebe Mel,

    das sieht ja echt abgefahren aus! Dieses grüne Lametta wirkt richtig toll und beide Versionen sehen super aus! Da ich Lametta eigentlich hasse und nie an den Tannenbaum hängen würde, würde ich mir wirklich nur für so schöne Karten etwas kaufen; quasi Zweckentfremden. Super Idee, bin begeistert Süße!

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag und machs gut *knuddel*

    LG,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      Ganz ehrlich: das Lametta gibt es hier auch nur zum Basteln - mein Mann würde mich für komplett verrückt erklären, wenn ich mich trauen würde es in den Baum zu tun. Dabei finde ich es soooooo, äh - naja, das ist eben wie früher bei Oma. *träum*
      Drück Dich!!

      Löschen
  3. Die Idee ist toll und sieht zudem klasse aus. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Wer hätt's gedacht. Sieht richtig genial aus! Und mit Lametta verbinde ich in der Tat auch den Weihnachtsbaum meiner Oma (ich brauch nicht zu erwähnen, dass das Lametta nach Weihnachten jedes Mal feinsäuberlich wieder zusammengelegt wurde....hihi).
    GLG, Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      So weit ist es bei und nie gekommen - die Enkelin hat es immer zum Spielen gemopst... *flööööt*
      Besonders begehrenswert war ja rotes Lametta, der Inbegriff des Schönen!!
      GLG!!

      Löschen
  5. Hallo Mel,

    die Karten gefallen mir auch sehr gut !!! Und bei uns war das gute alte Lametta bei Oma früher immer aus Alu und echt schwer... Aber ich fand es als Kind traumhaft, wenn sich das Kerzenlicht darin gespiegelt hat :-)

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das ist doch das Wesen von Weihnachten, oder? Die Vorstellung von strahlenden Kinderaugen entschädigt mindestens mich für allen Vorab-Streß. :-)
      GLG!!

      Löschen
  6. und nun macht die gute Frau das Ganze auch noch in grüüüüüün.
    Du machst mich immer wieder scprachlos meine Liebe ;o)))))))))))
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Sprachlosigkeit ist doch gelogen - hier zu Hause funktioniert das NIE!!! *gröhl*
      GLG!!

      Löschen
  7. Uaaah, Mel, - die Karten sind der absolute Oberhammer!!! Hab sie gerade auf Danis Blog entdeckt und bin ganz hin und weg davon! WUNDERSCHÖN!
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      Danke Dir!!! Aber eines kann ich sagen: Drei Packungen Lametta später sah mein ganzer Keller aus wie ein einziger Saustall!! *lach*
      GLG!!

      Löschen
  8. Bin hin und weg - soo schön! Aber was sind das alles für Abkürzungen? DP LO??? :-))
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  9. *lach*
    Ich finde, Abkürzungen machen immer einen fürchterlich kompetenten Eindruck - willkommen in der fürchterlich nützlichen Welt des Scrapbooking-Fachvokabulars! ;-)
    Ach so, DesignPapier und LayOut.
    GLG!!

    AntwortenLöschen
  10. Die Lametta Karte ist der absolute Knaller! Ich finde die soooo cool! Aber leider bin ich gar nicht versiert mit der Nähmaschine...da bleibt mir nur das Bestaunen dieser Karte auf deinem Blog.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Mel,
    die Karte ist der Hammer. Muss ich unbedingt probieren. *Kopfkratz* Wo bekomme ich den Lametta her. Ich war schon im 1 Euro Laden. Nix da :(
    Lieben Gruß
    Petra

    AntwortenLöschen

Schön, daß Du da bist!