Die eine ganz, ganz große Frage... { Back-to-the-roots-Challenge }


Letzte Woche las ich es grad mal wieder 
in einer Basteltantengruppe beim Gesichtsbuch:
Die Frage, die mich immer wieder mit den Ohren schlackern läßt...

Scrapbooking für Anfänger

Formuliert war es ungefähr so:
"Da ich plane, demnächst mit dem Scrapbooking anzufangen,
was brauche ich dafür?"

Also abgesehen davon, daß ich es total ungewöhnlich finde,
zu einem Hobby kommen zu wollen,
offensichtlich ohne eine Idee zu haben worum es geht,
(ok, vielleicht war das auch nur ungeschickt formuliert)
gehen mir die Nackenhaare hoch, wenn ich Antworten lese,
in denen dann empfohlen wird,
was man alles dafür kaufen muß!!

Wooozaaaa...

 Nein, mit diesem Post gebe ich NICHT die ultimative Antwort auf die Frage.
So weit würde ich mich nie aus dem Fenster lehnen.

Schon öfter habe ich versucht einen Beitrag zu diesem Thema zu verfassen
und immer wieder bin ich gescheitert,
weil ich nämlich nicht guten Gewissens sagen kann,
daß man überhaupt irgendwas besonderes braucht
um mit dem Scrappen zu beginnen.

Wenn da zum Beispiel jemand schreibt,
daß es generell sehr sinnvoll wäre Fotoecken anzuschaffen
frage ich mich ernsthaft warum?
Ich meine, ich scrappe mittlerweile seit über zwanzig Jahren
und ich habe noch nie Fotoecken gebraucht - 
habe ich das etwa die ganze Zeit lang falsch gemacht???

Oder besonders toll finde ich auch Aussagen wie
"früher hat man dasunddas gemacht, aber das macht man jetzt nicht mehr" -
wer legt denn bitte fest,
welche Formate meine Alben oder welche Farbe mein Papier haben muß?

 Na klar: 
Ich bin totaler Werkzeugfetischist und auf ganz viele Sachen
würde ich heute bestimmt nicht mehr verzichten wollen.
Selbstverständlich habe ich Lieblingstools, die das Leben leichter machen
und die ich natürlich auch gerne jedem empfehle, der das wissen möchte.
Und ja, ich liebeliebeliebe Schnödeldödel und Dekoschnupsizeugs!!
<3

Aber um anzufangen???

Wenn jemand auf Fotoecken steht ist das ok,
aber ganz ehrlich, braucht man das als erstes?
Und sicher, 8x8 ist derzeit als Albumformat nicht total hip,
aber darf ich das deshalb nicht mehr gut finden?

Bei Wikipedia gibt es einen kurzen Eintrag zum Thema,
der gar nicht so schlecht ist.
Auch wenn ich die Unterpunkte bei "Material" noch weiter reduzieren würde.

Ok, also mit gar nichts geht es natürlich auch nicht.
Ein Ordner oder Fotoalbum ist super.
Klar, Bilder braucht man auch und Kleber.
Vielleicht ein Lineal und eine Schere.

Und was muß ich jetzt einkaufen??
Genau. Nichts.
Das sind alles Dinge, die man doch eigentlich zu Hause hat.

Ich meine, wenn ich mir als Fahranfänger ein teures Auto kaufe,
bin ich doch nicht automatisch ein besserer Fahrer, oder?
Und wenn ich dann Fahrerfahrung habe,
kann ich entscheiden was zu mir paßt -
transportiere ich viel und brauche Platz?
Oder stehe ich auf Tempo?
Lieber Off-Road?
Eben - jeder fährt anders.
Und jeder scrappt auch anders.
Und wie ich vielleicht auch irgendwann ein anderes Auto besser finde,
verändert sich auch meine Anforderung an Scrapwerkzeug.
Und deshalb gibt es auch keine allgemeingültige Antwort auf die oben stehende Frage.

Meine ersten Werke sind übrigens mit meiner Schulbastelschere
und einem Kasten Buntstiften entstanden.


Bestimmt nicht das technisch Tollste was ich je zustande gebracht habe
aber deshalb ist es doch nicht falsch oder schlecht?
Alles drin: ne Story, Ephemera, Deko, Journaling.

Ich habe mit der Nagelschere Ecken gerundet
und mit einem normalen Locher meine ersten Alben gebunden.
Ich habe Schablonen für meine Fotos aus alten Verpackungen geschnitten
und Aufkleber aus dem Drogeriemarkt verwendet -
ok, es gab damals einfach auch noch keine Scrapbookingshops in Deutschland.
;-)

Und dann habe ich jemanden kennengelernt, der ein bißchen Werkezugkram hatte.
Habe in den ersten Stanzer und die ersten fürchterlichen Stempel investiert.
Mich über Embossingpulver geärgert,
weil ich nicht wußte, daß man es erhitzen muß...
*schlapplach*

Und mal Hand auf´s Herz:
haben wir nicht eigentlich alle so angefangen?

Und deshalb rufe ich jetzt zur

Scrappen ohne besonderes Werkzeug

Ich fordere Euch heraus ein Werk 
einzig und allein mit Basic-Material und -Werkzeug zu erstellen!

Erlaubt sind
Schere, Klebe, Stifte, Tuschkasten und Papier,
Lineal, Cutter, Büroklammern, Musterklammern, Knöpfe
sowie Nadel und Faden, Wolle, Locher, Tacker...
Also all diese Dinge, die NICHT speziell für Scrapbooking erdacht sind.

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas:





Unter allen Teilnehmern verlose ich ein tolles Paperkit.
Verlinkt Euer Werk bis spätestens zum 10. Juli um 23:55 Uhr
unter diesem Post mit dem InLinkz-Tool. 

Natürlich werde ich auch einen Beitrag dazu scrappen.
Den zeige ich Euch dann in den nächsten Tagen hier.

Ich bin sehr gespannt und freue mich auf Eure Werke!!








Kartenchallenge #019 | Streifen


Ist das zu fassen - schwubbs! sind wieder zwei Wochen rum
und die aktuelle Challenge im Forum ist auch schon fast vorbei.
Das Thema lautet

STREIFEN

Streifen find ich super!
Bunte Streifen, uni Streifen -
dünne, dicke, gerade, wellige, hochkant oder quer verlaufende...
Streifen gehen eigentlich immer.
:-D


Also, bis Donnerstag könnt Ihr dazu noch einen Beitrag abliefern.
Bestimmt gibt es reichlich passende Restpapiere im Vorrat.
Oder?
;-)


Layout Schritt für Schritt | Bloghop zum Danipeuss Julikit


Huhu, Ihr Lieben!!
Habt Ihr schon gesehen?
Das Julikit ist vorbestellbar - das bedeutet natürlich:


Es ist Zeit für unseren monatlichen Blog-Hop!!
*freu*

Ich habe mir diesmal gar nichts berühmtes ausgedacht,
sondern einfach mal Schritt für Schritt dokumentiert,
wie mein erstes Layout mit dem Kit entstanden ist.

Aaaaaaaalsooo:
Als allererstes habe ich mir einen Bogen Cardstock
aus dem Cardstock-Add-On geschnappt
und in meinen Plotter gesteckt.

Cricut Explore

Mir war beim Anblick dieses sonnigen Orangetons
einfach direkt nach Sonne!
Und deshalb mußte die ins Papier:

Plottermontiv Sonne

Das kann man auch mit ner Schere oder nem Messer tun.
Aber so ging es mal echt schnell...
:-)

Für mein Layout wollte ich das Linke benutzen,
aber mir gefiel die runde Sonne, die auf der Matte verblieben war,
einfach viel zu gut, als daß sie in den Müll gekonnt hätte!
Also habe ich Glossy Accents aufgetragen...

DIY Patterned Paper

...und einen Bogen weißen Cardstock aufgeklebt.
Als das getrocknet war, hatte ich ein tolles DIY-Designpapier,
das jetzt aber erstmal auf Halde liegt.

Um den Cardstockbogen mit der ausgeschnittenen Sonne zu hinterlegen
habe ich mir ein passendes Patterned Paper aus dem Hauptkit genommen
und mit der Nähmaschine festgenäht.

auf Papier nähen

Damit war der Hintergrund schon fertig.

Als nächstes kamen zwei Stück Butterbrotpapier
nach Ulrike-Art zum Einsatz
(nur mittig befestigt, damit es fluffig bleibt *kiecher*)
die zusammen mit einem Doily per Tacker fixiert wurden.

Layout Tutorial

Darauf kam mit ein paar Abstandklebepads das Foto,
das ich auch gleich mit einem Washisticker verzieren mußte.
Ging gar nicht anders.
;-)

Monatskit Danipeuss

Um die nun hinzugekommene zweite Farbe nochmal aufzugreifen
sind aus einem weiteren Bogen Patterned Paper
zwei Fähnchen entstanden, die nun am rechten Rand des Layouts
auch nochmal ein bißchen Fläche füllen...

Patterned Paper Decoration

Kennt Ihr das auch, daß Ihr denkt es fehlt noch was auf dem Layout
aber eigentlich möchtet Ihr den Hintergrund nicht weiter verdecken?
So ging es mir hier.
*lach*

Scrapbooking Layout

Die Sn@p-Sticker mag ich immer sehr gerne
und ich habe mich gefreut, daß welche im Hauptkit drin waren,
denn die haben so eine tolle Größe!
Klein genug für Titelwörter wie "POSTKARTENHIMMEL"
aber dabei nicht fummelig.
Like!!

Mit dem Glossy Accents habe ich die Buchstaben einmal nachgemalt:

Alphabetsticker

Während das trocknen mußte
hatte ich noch Zeit für weitere Deko.
Aus einem Faden und etwas Washi sind diese Federn entstanden:

Washitape decoration idea

Mit einem Tacker wurde das einfach neben dem Foto befestigt.

Washi Feathers

Dazu noch ein paar Pailletten...

Scrapbooking Layout Embellishment

...und schon ist das Ganze fertig!
:-D

Nach dem Trocknen glänzen die Alphas ganz toll:


Ich mag das...
<3

Und nun einmal im Ganzen:


Ich hoffe, Euch hat mein Beitrag zu unserem Hop gefallen.
Mehr Inspiration gibt es jetzt bei


Und wie immer zum Schluß die Übersicht über alle Stationen:


Habt einen schönen Sonntag!!


Hello Summer | Minialbum


Bei all dem Regen und Grau da draußen im Moment
sollte frau sich bei Gelegenheit in Erinnerung rufen,
daß es auch noch ein großes gelbes Ding am Himmel gab...

Fotos vom letzten Sommerurlaub sind in dieses Mini gewandert:

Scrapbooking Album selber machen

Achtung: Bilderflut!!
:-D

Minibook mit Patterned Paper von Shimelle

Button von Fancy Pants

Wordsticker Embellishment

Minialbum mit Magneten

Das Außengerüst habe ich aus Graupappe gezimmert
und einen verdeckten Magnetverschluß eingebaut.

Den Buchblock habe ich mit Buchschrauben eingesetzt.

Pink Paislee Atlas

Embellishment Minibook Decoration

Minialbum Seiten

Die Farbkombi blau - türkis - gelb macht mich gerade total an!
*lach*
Ist das grad mein neues Pink??

Urlaubsalbum Traveljournal

Minibook Embellishment

Minialbum Anleitung

Ich weiß, meckern ändert ja nix -
aber so ein bißchen Sommer wär schon was?

Wer wissen möchte, wie man so einen Magnetverschluß baut,
kann sich dazu dieses Video besehen...


...denn Grillen und abends lange auf der Terrasse sitzen
fällt ja irgendwie gerade ins Wasser.

Habt trotzdem ein schönes Wochenende!!


Sommer, Sonne, Urlaub...


...oder auch:
Familienwahnsinn, Ferien, Reha?
*schlapplach*

Während ich dabei war, die Materialien 
für den nächsten Workshop zusammen zu stellen,
bin ich dann doch mal darüber gestolpert,
daß es ja doch irgendwie verschiedenste Arten gibt
die schönste Jahreszeit zu verbringen.

DIY Reisealbum

Bei den Papierkollektionen zum Thema Urlaub
ist es mir selbst meistens entweder zu maritim
oder zu flugzeuglastig oder zu karibisch -
weshalb ich dann auch meine ursprüngliche Idee verworfen
und ein mehr multifunktionales Album für den Kurs gebaut habe.

Scrapbooking Traveljournal

Platz für sechs Wochen Ferienterror hat es allemal,
aber man kann es auch für ein anderes Thema nutzen.
Ein geht-immer-Album sozusagen.
In die Kategorie Mini fällt es nicht mehr wirklich...
;-)

Graupappe Album selber bauen

Wer Interesse hat,
für den Workshop am 2. Juli hier in Henstedt-Ulzburg
sind noch Plätze frei.
<3